einwohnergemeinde

E-Ladestation in Bönigen

09.05.2022
Während den Monaten Mai bis Oktober 2022 gibt es auf dem Parkplatz Parkstrasse in Bönigen – auch genannt «Walidaparkplatz» – versuchsweise eine mobile E-Ladestation. Mit einer E-Ladestation entsteht in Bönigen ein neues Dienstleistungsangebot für die Bevölkerung. Die Gemeinde Bönigen leistet einen Beitrag zum Service Public und unterstützt den Trend zur Elektromobilität.

Die Gemeindebehörden setzten sich mit der Frage auseinander, wie öffentliche Parkplätze mit Ladestationen für die wachsende Zahl von Elektroautos ausgerüstet werden können. Deshalb ist entschieden worden, eine E-Ladestation einzurichten. Die Elektromobilität befindet sich auf dem Vormarsch. Im vergangenen Jahr war in der Schweiz jeder fünfte Neuwagen ein Elektroauto. Und auch in Bönigen gibt es immer mehr E-Fahrzeuge. Elektrofahrzeuge tragen dazu bei, unseren Mobilitätsbedarf künftig mit weniger Energie, Treibhausgasen und Abgasen zu bewältigen. Doch für eine nachhaltige Mobilität ist es auch wichtig, dass diese Fahrzeuge mit erneuerbarem Strom aufgeladen werden. Im Kanton Bern stehen bereits in mehreren Gemeinden Mobile Ladestationen im Einsatz. Dank innovativen und verbesserten Technologien gewinnt die Elektromobilität rasant an Bedeutung und es gibt immer mehr Gemeinden, die sich für E-Ladestationen entscheiden. Die Gemeinde Bönigen will damit den Umstieg auf Elektrofahrzeuge erleichtern. Dieser Ausbau der öffentlichen Ladeinfrastruktur erfolgt im Rahmen eines Pilotprojektes. Eine Testphase von mobilen E-Ladestationen ist sinnvoll, um wichtige Erkenntnisse zu sammeln. Die Zukunft aus wirtschaftlicher wie ökologischer Sicht gehört der gemeinschaftlichen Mobilität und dem Langsamverkehr.